Isolierung von Katalysatoren Belastungen und Anforderungen

Isolierung von Katalysatoren Belastungen und Anforderungen

 

Isolierung von Katalysatoren

Abgas - Hotline: +49 4286 / 2209       .... oder per Mail

 

Isolierung von Katalysatoren mit TECHNO-MatratzenWiederverwendbar und abnehmbar!

Katalysatoren sind Geräte, die der Reduktion und Eliminierung von giftigen Stoffen dienen, die sonst für den Menschen und die Umwelt eine Gefahr darstellen würden. Da der Gesetzgeber für Schadstoffe, die in industriellen Komplexen entstehen, bestimmte Mindestanforderungen vorsieht, sind Katalysatoren notwendige Bausteine, die häufigen Prüfungen unterliegen und an die hohe Anforderungen gestellt werden. In ihnen laufen, ganz gleich ob sie in Industrie-Anlagen oder in Fahrzeugen installiert sind, chemische Reaktionen zwischen verschiedenen gasförmigen oder flüssigen Stoffen ab, bei denen teilweise enorme Hitze entstehen kann. Deshalb ist die Katalysator Isolierung ein Problem, das sich nicht nur aus sicherheitstechnischen Aspekten ergibt, sondern eines, das auch aus wirtschaftlichen Gründen berücksichtigt werden sollte.
 
Katalysator-IsolierungBelastungen und Anforderungen
 
Die Ansprüche, die heutzutage an eine effektive Katalysator Isolierung gestellt werden, definieren sich über die Temperaturen, die ein Katalysator im Laufe seines Betriebes entwickelt. Diese Temperaturen können, je nach Beanspruchung des Systems, auch großen Schwankungen unterliegen. Deshalb ist es zum Einen wichtig, dass eine Katalysator Isolierung ein Garant dafür ist, dass umliegend installierte Geräte, oder auch Mitarbeiter vor den hohen Temperaturen geschützt werden. Zum Anderen soll die Katalysator Isolierung eine für den Katalysator selber optimale Betriebstemperatur beibehalten, bei der das System seine volle Leistungsfähigkeit abrufen kann, ohne einem unnötig hohen Verschleiß ausgesetzt zu sein. Außerdem stellen, besonders in industriellen Anlagen, neben den hohen Temperaturen, auch das Austreten von Arbeitsstoffen wie Öl oder Dämpfe sowie betriebsbedingte Vibrationen des Gerätes Probleme dar, die durch effiziente Katalysator Isolierung gelöst werden sollen.
 
Materialien und Werkstoffe
 
Am besten bewährt hat sich, in Anbetracht der hohen Anforderungen, denen eine Katalysator Isolierung ausgesetzt ist, eine Dämmung mit TECHNO-Matratzen. Diese enthalten häufig eine Mineralwollfüllung, die in unterschiedlichen Stopfdichten hergestellt wird. Desweiteren kommen als Innendämmstoff auch Nadelfilze, die in Form von Matten erhältlich sind, in Frage, die auch Temperaturen von bis zu 1000° C standhalten können. Auch die Silikatfaser hat sich als Dämmstoff als geeignet erwiesen. Um dem Austreten von Ölen und Dämpfen entgegenzuwirken haben sich in der Industrie schon seit Jahren beschichtete Glasgewebe bewährt, die als schützende Hülle um eine Katalysator Isolierung eingearbeitet werden. Besondere Anforderungen stellen beispielsweise der Schutz gegen Brand dar, was nur durch eigens dafür entwickelte und getestete Materialen gelöst werden kann.
 
Verarbeitung des Isoliermaterialsisolierung
 
Von nicht zu unterschätzender Bedeutung für die Katalysator Isolierung ist in diesem Zusammenhang auch, unabhängig von dem verwendeten Material, dass die Versteppung des jeweiligen Werkstoffes eine Verschiebung des Werkstoffes verhindert und für eine ausreichende Stabilität sorgt, weil die Katalysator Isolierung sonst nicht den Anforderungen entsprechen kann. Nicht zu vergessen ist, dass auch die jeweilige Versteppung sowie die Nähte den auftretenden Temperaturen standhalten muss. Als günstigste Montage - Alternative bieten sich hier einfache Verschlusshaken dar, die wie bei einem Wanderschuh eingearbeitet werden und häufig aus verzinktem Eisen hergestellt sind. Wer sich einen Schuh schnüren kann, kann auch eine Katalysator Isolierung selbst einbauen. Auch Klemmschnallen, wie man sie auch aus anderen Zusammenhängen kennt, kommen für eine Katalysator Isolierung in Betracht. Des Weiteren sind Klettverschlusssysteme weit verbreitete Methoden, die aber nur Temperaturen bis ca. 240° C aushalten können. Ösen aus Messing, Stahl oder Edelstahl erfüllen auch den gleichen Zweck und werden in verschiedenen Formen und Durchmessern hergestellt. Eine weitere Alternative stellen Zugbänder dar, die nach einem ähnlichen Prinzip wie in einem Rucksack arbeiten und durch Ziehen und Verknoten des Bandes eine einfache und effektive Zuschnürung garantieren. Zur Montage der Katalysator Isolierung ist es selten auch notwendig, eine Unterkonstruktion für die Katalysator Isolierung selbst anzubringen.
 
Anpassung an das jeweilige Gerät
 
Aufgrund der verschiedenen Formen von Katalysatoren werden auch die Systeme für eine Katalysator Isolierung in vielfältigen Formen hergestellt. Wichtig ist jeweils, dass die Ecken und Kanten der Katalysator Isolierung scharfkantig und nicht rund sind, weil die Isolierwirkung sonst in diesen Bereichen Schwankungen aufweisen würde. Dementsprechend gibt es für die Katalysator Isolierung heutzutage zum Beispiel die Schalenform, die mit einer hohen Genauigkeit der Form eines geraden Rohres angepasst werden kann. Größere Vorteile bei komplizierteren Formen bietet hingegen die mehrsegmentige Technik, die wie der Name schon vermuten lässt, mehrere Abschnitte verschiedener Formen von Katalysator Isolierung in einem Werkstück miteinander vereint. Diese Form von Katalysator Isolierung zeichnet sich durch eine sehr hohe Präzision aus, weil sie immer individuell für die jeweils vorliegende Form gefertigt werden muss. Als weitere und eher günstige Alternative gibt es die einheitliche Standard Katalysator Isolierung, bei der es keine Anpassung an die Formvorgabe gibt, sondern bei der die Einheiten immer genau gleich, meistens in quadratischer Form, gefertigt sind.